Home » Ernährung » Sportnahrung gibt es für viele Bereiche

0

Während vielen die Thematik Sportnahrung ein Dorn im Auge, sie oftmals negativ konnotiert ist, lässt sich der Aspekt nicht leugnen, dass irgendwann jeder Sportler an einen Bereich kommt, an dem seine Muskeln nicht mehr wachsen. Ganz egal wie viel er trainiert und Hanteln stemmt.

Dann, genau an diesem Punkt reicht das bloße Training nicht mehr aus. Um einen weiteren Effekt zu erzielen kann das Thema Sportnahrung in den Fokus gerückt werden. Diese umfasst mittlerweile einen breiten Bereich und kann in den verschiedensten Sportarten dabei helfen, ein kaum mehr für möglich gehaltenes Trainingsziel zu erreichen.

Creatin zum Beispiel deckt den Bereich ab, in welchem es darum geht, die Muskeln mit ausreichend Energie zu versorgen. Wird es in bestimmter Konzentration als Nahrungsergänzungsmittel zugeführt, hilft es bei intensiverem Training. Kohlenhydrate jeglicher Art unterstützen das Training natürlich zusätzlich. Auch wichtig sind Produkte auf Glutaminbasis, die vor allem nach dem Training entscheidende Aufgabe besitzen, helfen sie doch bei Regeneration und Ausdauer. Der Bereich Sportnahrung sollte so auch für andere Sportarten und nicht nur den Kraftsport in Betracht gezogen werden, isotonische Getränke sind zum Beispiel auch beim Fußball ein wichtiges Accessoire und finden explizit während und kurz nach der Belastung unglaublich hohen Stellenwert.

Im Kraftsport ist aber grundsätzlich die Sportnahrung mit Eiweißen von großer Bedeutung, wobei der Markt hier momentan verschiedenste Produkte in verschiedenster Form aufweist. Grundsätzlich muss bei jeder Sportnahrung darauf geachtet werden, dass sie eine gesunde, ausgewogene Ernährung in seltenen Fällen nicht komplett ersetzen wird. Sie leistet eine Art Zusatzbeitrag und kann dem Körper wichtige zusätzliche Nährstoffe zur Verfügung stellen. Damit wird in jedem Fall ein Mangel verhindert.

Leave a Reply

*